Das ist ja der Hammond!

"Swell" und "Great" heißen die beiden Klaviaturen der Hammond-Orgel, beides könnte man mit "toll" oder "prima" übersetzen - oder ...

Musikmesse Warm Up Party,

2. April / 21.00 Uhr,

Jazzkeller

Das ist ja der Hammond!

  • Musikmesse Warm Up Party
  • 2. April / 21.00 Uhr
  • Jazzkeller

"Swell" und "Great" heißen die beiden Klaviaturen der Hammond-Orgel, beides könnte man mit "toll" oder "prima" übersetzen - oder eben mit "hammer!" Bombig wird's auf jeden Fall, wenn man sich im Jazzkeller für die Musikmesse warmgrooven kann - zu töfte Tönen von der Jon Hammond Band, die Swing, Funk und Blues verschmilzt.

Chaos ist die beste Ordnung

Achtung, Kindheitserinnerung: Egal, wie ungestüm verwüstet das eigene Zimmer war, verschüttet unter einer Lawine aus Spielsachen ...

Karl Hlamkin & DZO,

5. April / 19.00 Uhr,

Ponyhof

Chaos ist die beste Ordnung

  • Karl Hlamkin & DZO
  • 5. April / 19.00 Uhr
  • Ponyhof

Achtung, Kindheitserinnerung: Egal, wie ungestüm verwüstet das eigene Zimmer war, verschüttet unter einer Lawine aus Spielsachen, Klamotten, Schulbüchern, CDs, Krimskrams - nach dem Aufräumen hat man sich wesentlich schlechter zurechtgefunden. Manchmal ist es das Durcheinander, in dem alles seinen Platz hat. So klingt auch die an sich berauschte Ska-Klezmer-Salsa-Mische, die Karl Hlamkin präsentiert. Die Texte? Wild auf Russisch hingebrummelt. Und doch meint man, plötzlich ganz viel zu verstehen inmitten des Chaos.

Aus der Nachbarschaft

Lokal ist im Trend. Gemüse besorgen wir auf dem Wochenmarkt, Lesestoff im Buchladen um die Ecke und das beste Bier gibt's sowieso ...

Frankfurts Finest,

6. April / 18.00,

Nachtleben

Aus der Nachbarschaft

  • Frankfurts Finest
  • 6. April / 18.00
  • Nachtleben

Lokal ist im Trend. Gemüse besorgen wir auf dem Wochenmarkt, Lesestoff im Buchladen um die Ecke und das beste Bier gibt's sowieso dort, wo man aufgewachsen ist. Nur der Musikgeschmack wird oft importiert. Die Reihe Frankfurt's Finest will dies nun ändern und die besten Bands der Stadt auf einer Bühne versammeln. Die Premierenshow hat es in sich, vor allem, wenn man auf Deutschrock steht: Leidbild, Versus, Heilige Legenden, Brandgefährlich sind nur einige der Nachteulen aus der Nachbarschaft.

Nachtsüber

Wann ist eine Stadt eine Metropole? Wenn sie uns Möglichkeiten bewusst macht. Wenn sie das Leben feiert. Und die Kreativität. Tag und Nacht ...

The Nightmarket,

6. April / 15.00 Uhr,

Atelierfrankfurt

Nachtsüber

  • The Nightmarket
  • 6. April / 15.00 Uhr
  • Atelierfrankfurt

Wann ist eine Stadt eine Metropole? Wenn sie uns Möglichkeiten bewusst macht. Wenn sie das Leben feiert. Und die Kreativität. Tag und Nacht. Im Atelier Frankfurt heißt es zum siebten Mal „Shop till you drop“ - im Nightmarket, bei über vierzig freshen Designern und Vintage-Händlern aus ganz Deutschland. Und bei Live-Musik von Newcomer-Bands und DJs. Dazu gibt’s Popcorn, Streetfood und Rosmarin Gin Tonics.

Einmal mit allem, bitte

Es ist, als hätte sich jemand am Buffett nicht entscheiden können und den Teller übervoll beladen mit Häppchen der Fetenklassiker ...

Almrausch,

6. April / 18.30 Uhr,

Holbeinsteg

Einmal mit allem, bitte

  • Almrausch
  • 6. April / 18.30 Uhr
  • Holbeinsteg

Es ist, als hätte sich jemand am Buffett nicht entscheiden können und den Teller übervoll beladen mit Häppchen der Fetenklassiker: "Almrausch", Dirndl und Lederhosen, Bembel, Partyboot. Also ein Frühlingsfest mit Wiesn-Charakter, aber typisch Hessisch und natürlich auf dem Wasser, wieso auch nicht. Wenn das diese Postmoderne ist, von der immer alle reden, dann prost, gude und servus.

Melancholiebeserklärung

Manchmal will man doch gar nicht aufgeheitert werden. Als Kind, wenn man die teuer erstandenen Süßigkeiten an der Kasse ...

Laura Gibson,

7. April / 20.00 Uhr,

Brotfabrik

Melancholiebeserklärung

  • Laura Gibson
  • 7. April / 20.00 Uhr
  • Brotfabrik

Manchmal will man doch gar nicht aufgeheitert werden. Als Kind, wenn man die teuer erstandenen Süßigkeiten an der Kasse hat liegen lassen. Oder als Erwachsener, wenn die Beziehung oder die Lieblingsserie unvermittelt abgesetzt wurde. Glücklicherweise gibt es Künstler/innen, die diese Momente unprätentiös feiern. Laura Gibson aus New York klingt in ihrer wunderbaren Melancholie ein bisschen wie Daughter-Sängerin Elena Tonra und seziert das Gefühl des Traurigseins so intensiv wie unverfälscht.

Nicht klausurrelevant

Schultage, die nicht so schnell in Vergessenheit geraten: Wann hat man statt einer Doppelstunde Mathe schon mal ...

Batomae,

9. April / 20.00 Uhr,

Nachtleben

Nicht klausurrelevant

  • Batomae
  • 9. April / 20.00 Uhr
  • Nachtleben

Schultage, die nicht so schnell in Vergessenheit geraten: Wann hat man statt einer Doppelstunde Mathe schon mal ein Konzert, eine Lesung und ein Gespräch über Essstörungen? In über 60 Schulen treten Jana Crämer und Batomae pro Jahr auf. Batomae vertonte dabei nicht nur den Roman "Das Mädchen aus der 1. Reihe", sondern klingt vielen auch als Texter für Namika und Wincent Weiss ("Musik sein") im Ohr. Im Nachtleben stimmt er solo seine deutschen Songs an.

© doesnotcare / photocase.de

Lasst euch unterhalten

Ein Alte-Männer-Spruch geht so: Ein gutes Restaurant ist wie ein anständiger Porno - ohne Kinder und Tiere. Dann hat man ...

Wir müssen reden, Frankfurt,

9. April / 19.30 Uhr,

Trinkhalle Frankfurt

Lasst euch unterhalten

  • Wir müssen reden, Frankfurt
  • 9. April / 19.30 Uhr
  • Trinkhalle Frankfurt

Ein Alte-Männer-Spruch geht so: Ein gutes Restaurant ist wie ein anständiger Porno - ohne Kinder und Tiere. Dann hat man seine Ruhe, kann Rauchen und sich unterhalten. Oder unterhalten lassen. In der Szenekneipe "Trinkhalle" etwa von Clemse Lebemann und Jan Cönig, Frankfurter Poetry Slammer und Comedians. Minderjährige und Hunde müssen leider draußen bleiben.

Heiße Fummel, kaltes Bier

Die Kleidung knapp, die Gläser voll. Wer scharf auf unsinnige Sinnlichkeiten ist und seine aufregenden Vorurteile über ...

Burlesque-Nacht,

11. April / 20.00 Uhr,

Alte Liebe

Heiße Fummel, kaltes Bier

  • Burlesque-Nacht
  • 11. April / 20.00 Uhr
  • Alte Liebe

Die Kleidung knapp, die Gläser voll. Wer scharf auf unsinnige Sinnlichkeiten ist und seine aufregenden Vorurteile über Burlesque schon immer mal intensiv übertreffen lassen wollte, der ist beim krawalligen Auftritt der Münchner Burlesque-Trupp IsarRats genau richtig.

Phoenix macht Asche

Zisch! macht es und der bunt befederte Vogel geht in einer Flammenzunge auf, dann rieselt er als Aschehäufchen zu Boden. Harry ist ...

Harry Potter und die Kammer des Schreckens - in Concert,

11. April / 19.30 Uhr,

Festhalle

Phoenix macht Asche

  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens - in Concert
  • 11. April / 19.30 Uhr
  • Festhalle

Zisch! macht es und der bunt befederte Vogel geht in einer Flammenzunge auf, dann rieselt er als Aschehäufchen zu Boden. Harry ist konsterniert. Wie Fawkes im Büro Dumbledores ist auch die Potter-Saga nicht totzukriegen und wird stets aufs Neue wiederbelebt - solang damit noch Asche zu machen ist. Bei "Harry Potter in Concert" geschieht das in Form eines formidablen Kinoerlebnisses - der zweite Teil der Filmreihe wird hier vom Deutschen Filmorchester Babelsberg brachial symphonisch begleitet.

Von der Straße

Was ist nur aus Street Art geworden? Banksys berühmtes geschreddertes Mädchen mit Ballon hängt nun in einem Museum in Baden-Baden. Und ...

San2 & His Soul Patrol,

11. April / 20.30 Uhr,

DAS BETT

Von der Straße

  • San2 & His Soul Patrol
  • 11. April / 20.30 Uhr
  • DAS BETT

Was ist nur aus Street Art geworden? Banksys berühmtes geschreddertes Mädchen mit Ballon hängt nun in einem Museum in Baden-Baden. Und auch San2, der mittlerweile mit Blues und Soul salonfähig ist, hat seinen Künstlernamen von seiner Zeit als Graffiti-Artist. Das ist lange her. Was sich nicht verändert hat: San2 (Daniel Gall) hat Leidenschaft für das, was er tut - auch, wenn es wohl etwas weniger einbringt als die 1,2 Millionen Euro für den zerfledderten Banksy.

Gewusst wie

Lifehack: Wem die Konzerte von Revolverheld (40-60€) zu teuer sind, der kann auch einfach bei Benne ...

Benne,

11. April / 20.00 Uhr,

Brotfabrik

Gewusst wie

  • Benne
  • 11. April / 20.00 Uhr
  • Brotfabrik

Lifehack: Wem die Konzerte von Revolverheld (40-60€) zu teuer sind, der kann auch einfach bei Benne in der Brotfabrik vorbeischauen. Klingt auch nicht viel anders.

© Felix Wittich

Verfluchtes Theater

Manchmal möchte der eine oder andere Abgeordnete im Parlament Politikern anderer Parteien bestimmt etwas Wüstes ...

Chinchilla Arschloch, waswas. Nachrichten aus dem Zwischenhirn,

11. April / 20.00 Uhr,

Bockenheimer Depot

Verfluchtes Theater

  • Chinchilla Arschloch, waswas. Nachrichten aus dem Zwischenhirn
  • 11. April / 20.00 Uhr
  • Bockenheimer Depot

Manchmal möchte der eine oder andere Abgeordnete im Parlament Politikern anderer Parteien bestimmt etwas Wüstes zurufen. Ob Bijan Kaffenberger im Hessischen Landtag schon mal Arschloch gesagt hat? Für Schlagzeilen sorgte jedenfalls, dass der Darmstädter SPD-Mann mit Tourette in das Parlament in Wiesbaden einzog. Keine Frage: ein Erfolg für den Inklusionsgedanken. Dass Menschen mit Tourette auch Theater machen können, zeigt die Inszenierung von Rimini-Protokoll-Regisseurin Helgard Haug im Bockenheimer Depot. Dort wirkt unter anderem der Politiker Kaffenberger mit, wenn es heißt: "Keine Absicht - nur Tourette." Der Titel der Produktion: Chinchilla Arschloch waswas. Nachrichten aus dem Zwischenhirn.

Kerrygold für die Ohren

Grüne Heidewelten, Schafe, Religionskonflikte: hach, Irland, schön, dass du bei uns bleibst. Unverkennbare Einflüsse aus dem Heimatland ...

Gitarre-Groove-Projekt von Patrik Steinbach und Günter Bozem,

12. April / 20.00 Uhr,

Denkbar

Kerrygold für die Ohren

  • Gitarre-Groove-Projekt von Patrik Steinbach und Günter Bozem
  • 12. April / 20.00 Uhr
  • Denkbar

Grüne Heidewelten, Schafe, Religionskonflikte: hach, Irland, schön, dass du bei uns bleibst. Unverkennbare Einflüsse aus dem Heimatland seiner Mutter bringt Patrick Steinbach mit, der mit Percussionist Günter Bozem Gitarre und Groove zur träumerischen Inselreise verknüpft. Ganz ohne Streits über Grenzen.

Nehmt euch in Tracht

Das Dirndl ist ja so ein bisschen in Verruf geraten. Seit der ehemals wichtige Politiker Rainer Brüderle im Jahr 2013 die Stern-Reporterin ...

Trachtnächte,

13. April / 19.00 Uhr,

Festzelt Dippemess

Nehmt euch in Tracht

  • Trachtnächte
  • 13. April / 19.00 Uhr
  • Festzelt Dippemess

Das Dirndl ist ja so ein bisschen in Verruf geraten. Seit der ehemals wichtige Politiker Rainer Brüderle im Jahr 2013 die Stern-Reporterin Laura Himmelreich mit dem wenig einfallsreichen Spruch ansabbelte, sie könne ja "ein Dirndl auch ausfüllen" ist das traditionelle Kleidungsstück irgendwie dirty geworden. Vorschlag: Einfach mal die Männer in Schürze kleiden. Hätten die Frauen die Hosen an, wäre auch der FDP einiges erspart geblieben.

Für immer Punk

Vorlagengeber für Dendemann, Schnittmenge mit Die Sterne, Kompagnon von Rocko Schamoni, kurz: Pflichtprogramm für alle, die ...

Die Goldenen Zitronen,

13. April / 20.00 Uhr,

ExZess

Für immer Punk

  • Die Goldenen Zitronen
  • 13. April / 20.00 Uhr
  • ExZess

Vorlagengeber für Dendemann, Schnittmenge mit Die Sterne, Kompagnon von Rocko Schamoni, kurz: Pflichtprogramm für alle, die es mit der Popkultur ernst nehmen. Die Goldenen Zitronen sind deutsche Punkrockgeschichte, deutsche Kapitalismuskritikgeschichte, deutsche Radaugeschichte. Und ihr Sänger Schorsch Kamerun vielleicht der intellektuellere Farin Urlaub. Das neue Album More Than A Feeling sorgt wieder für sozialkritisches Remmidemmi.

© PolaRocket / photocase.de

Faustische Überraschung

Eine heitere Kabarettausstrahlung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, Pufpaff im Maßanzug gewohnt frech und charmant, man denkt ...

Lisa Eckhart,

14. April / 18.00 Uhr,

Käs

Faustische Überraschung

  • Lisa Eckhart
  • 14. April / 18.00 Uhr
  • Käs

Eine heitere Kabarettausstrahlung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, Pufpaff im Maßanzug gewohnt frech und charmant, man denkt an nix Böses, dann kommt sie auf die Bühne und stichelt in unverkennbar genialer Selbstherrlichkeit drauflos: dionysische Raserei, Dammrisse, die den Mauerfall alt aussehen lassen, Carpaccio aus längst verloren geglaubten Jungfernhäutchen und Sperma an den Wänden - selbst, wenn sie Sex-Witze reißt, ist die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart (Vorbilder: Goethe, Jelinek und Kinski) unerreicht literarisch. "Die Vorteile des Lasters" heißt ihr neues Programm, und es dürfte dabei nicht um LKWs gehen.

Ehrerbietung

Wann hat man es als Rockband so richtig geschafft? Ausverkaufte Konzerte? Goldene Schallplatten? Hall of Fame? Wir meinen: Wenn ...

Still Counting,

18. April / 20.00 Uhr,

DAS BETT

Ehrerbietung

  • Still Counting
  • 18. April / 20.00 Uhr
  • DAS BETT

Wann hat man es als Rockband so richtig geschafft? Ausverkaufte Konzerte? Goldene Schallplatten? Hall of Fame? Wir meinen: Wenn man eine eigene Tribute-Band inspiriert hat, die nun ihrerseits ausverkaufte Konzerte spielt. Meistens verweist der Name der Tribute-Bands auf's Original: Bei Metallica heißen sie "Mytallica" oder "Metakiller", bei Rammstein "Stahlzeit" oder "Feuerengel". Und bei Volbeat, der dänischen Powerpunk-Institution? "Still Counting", nach einem ihrer Hits. Welche Ehre.

Olymp vor dem Olymp

Wenn wir in dieser Ausgabe über Lisa Eckhart berichten, dann könnten wir dies nicht ohne Poetry Slam. Auch Sebastian23 ...

Best of Poetry Slam #13,

20. April / 20.00 Uhr,

Saalbau Bornheim

Olymp vor dem Olymp

  • Best of Poetry Slam #13
  • 20. April / 20.00 Uhr
  • Saalbau Bornheim

Wenn wir in dieser Ausgabe über Lisa Eckhart berichten, dann könnten wir dies nicht ohne Poetry Slam. Auch Sebastian23, Jan-Philipp Zymny oder Hazel Brugger würde womöglich kaum jemand kennen, wenn es das Format des Dichterwettstreits nicht gäbe. Alle starteten ihre Bühnenkarrieren dereinst bei Slams. Normalerweise läuft das dann so: Man wird irgendwann zu gut, zu berühmt, zu teuer für Poetry Slams und wechselt zum Fernsehen. Die letzte Stufe vor der Sublimierung: Best-of-Veranstaltungen wie die in Frankfurt.

Unter uns

Er wirkt anziehend, der halbdurchlässige Schleier der Exklusivität: Das Berliner Berghain verbietet Handyfotos und klebt Kameras ab ...

Electrified Spezial,

21. April / 21.00 Uhr,

CHINASKI

Unter uns

  • Electrified Spezial
  • 21. April / 21.00 Uhr
  • CHINASKI

Er wirkt anziehend, der halbdurchlässige Schleier der Exklusivität: Das Berliner Berghain verbietet Handyfotos und klebt Kameras ab, Reinkommen ist fast schon Ritterschlag. In Frankfurt eifert das Chinaski dem Ideal der handverlesenen Partysozietät nach: Am Wochenende werde "streng selektiert", heißt es, Tanzen ist erst ab 25 Jahren erwünscht. Wohl dem, der es ins edle Innere schafft!

Affengeil

Leute, die sich nur so mittelgut mit Statistik auskennen, bemühen ganz gerne das Beispiel von den zehntausend Schimpansen an ...

Ape Shifter,

24. April / 20.00 Uhr,

The Cave

Affengeil

  • Ape Shifter
  • 24. April / 20.00 Uhr
  • The Cave

Leute, die sich nur so mittelgut mit Statistik auskennen, bemühen ganz gerne das Beispiel von den zehntausend Schimpansen an zehntausend Schreibmaschinen, die jahrelang tippen, bis irgendwann doch Shakespeares Hamlet bei rumkommt. Wie lange wohl so ein Groß-Großraumbüro voller Affen bräuchte, um ein Rockalbum aufzunehmen? Und würde sich das so anhören wie der Stoner-Sound von Ape Shifter? "Intense simian instrumental rock" ist die Selbstbeschreibung der Gruppe, also wortwörtlich affige Kompositionen.

Stimmungsvoll

Als Band mit Anspruch braucht es gute Melodien. Sauberes Zusammenspiel. Durchdachte Lyrics schaden auch nicht. Aber wenn wir ehrlich sind ...

Black Sea Dahu,

27. April / 20.00 Uhr,

Brotfabrik

Stimmungsvoll

  • Black Sea Dahu
  • 27. April / 20.00 Uhr
  • Brotfabrik

Als Band mit Anspruch braucht es gute Melodien. Sauberes Zusammenspiel. Durchdachte Lyrics schaden auch nicht. Aber wenn wir ehrlich sind, steht und fällt doch alles mit der Stimme der Person in der Mitte der Bühne. Frontfrau Janine Cathrein katapultiert die Zürcher von "Black Sea Dahu" aus dem Bereich der guten Bands in die Liga der sehr guten. Tief, warm, karamellen singt Cathrein. Die Melodien, der Groove und die Texte passen natürlich auch: "The ghosts are dancing/ Just as they were when I was fifteen and the walls would bend".

Wenn der Fennek wacht

Wo sich Fossa und Mausmaki gute Nacht sagen: Viele Tiere sind nokturnal, das heißt, sie fühlen sich am wohlsten, wenn es draußen ...

Nächtliche Expedition mit Lagerfeuer für Familien,

27. April / 19.30 Uhr,

Zoo Frankfurt

Wenn der Fennek wacht

  • Nächtliche Expedition mit Lagerfeuer für Familien
  • 27. April / 19.30 Uhr
  • Zoo Frankfurt

Wo sich Fossa und Mausmaki gute Nacht sagen: Viele Tiere sind nokturnal, das heißt, sie fühlen sich am wohlsten, wenn es draußen dunkel ist. Auch der Fennek ist eher so der Nachtschwärmer. Wer sich unter diesen Tieren noch nichts vorstellen kann, sollte vielleicht einmal Nachts im Frankfurter Zoo vorbeischauen. Aber Achtung: Nur eine begrenzte Anzahl von Kindern und Eltern wird zu später Stunde in Empfang genommen.

Unbekannter Superstar

Soundtrack für "Fack Ju Göthe", Soundtrack für den Tatort, Soundtrack für den Sommer 2016 (Mark Forsters "Wir sind groß.") Das Los ...

Nico Santos,

28. April / 19.00 Uhr,

Gibson

Unbekannter Superstar

  • Nico Santos
  • 28. April / 19.00 Uhr
  • Gibson

Soundtrack für "Fack Ju Göthe", Soundtrack für den Tatort, Soundtrack für den Sommer 2016 (Mark Forsters "Wir sind groß.") Das Los des Songwriters ist oft die Gleichzeitigkeit von Bekanntheit seiner Arbeit und der völligen Anonymität. Das änderte Nico Santos 2017 und sein Song "Rooftop" wurde dann mal eben 33-millionenfach auf YouTube geklickt. Dabei ist der gebürtige Bremer Nico Santos gerade mal 25. Genug Zeit, um noch berühmter zu werden also.

© Sasha-Hecks-Haubold

Cirque de Soul, ey

Den Sonntagvormittag verpennt man meistens. Oder man sitzt bei irgendeinem mittelspannenden Brunch und wünscht sich, man hätte ...

Spirit of Soul,

28. April / 12.00 Uhr,

Musiklokal Südbahnhof

Cirque de Soul, ey

  • Spirit of Soul
  • 28. April / 12.00 Uhr
  • Musiklokal Südbahnhof

Den Sonntagvormittag verpennt man meistens. Oder man sitzt bei irgendeinem mittelspannenden Brunch und wünscht sich, man hätte ihn verpennt. Ganz schlim sind auch Sonntagvormittage, an denen man bemerkt, dass es schon Montag ist und man vergessen hat, ins Büro zu gehen. Jedenfalls gibt es bessere Wege, den freien Tag zu bestreiten als im Gammel-Look vor leerem Kühlschrank: Die Band Spirit of Soul spielt ganz entspannt zur Mittagszeit Hits von Pharell Williams, Marvin Gaye oder Usher. Und Kinder (die sich an Sonntagvormittagen besonders gerne langweilen) haben sogar freien Eintritt.

© earthlinge / photocase.de

Mal Marylin, mal NDR

Freud und Leid liegen manchmal so nah beieinander. Am 6. November 2015 durfte die deutsche Synthie-Band Tüsn den Goth-Rock-Superstar ...

TÜSN,

29. April / 20.00 Uhr,

Nachtleben

Mal Marylin, mal NDR

  • TÜSN
  • 29. April / 20.00 Uhr
  • Nachtleben

Freud und Leid liegen manchmal so nah beieinander. Am 6. November 2015 durfte die deutsche Synthie-Band Tüsn den Goth-Rock-Superstar Marylin Manson in Berlin supporten. Drei Wochen später mussten sie bei Inas Nacht spielen. Der Karriere nachhaltig geschadet hat's zum Glück nicht, Tüsn produziert weiter düsteren Pop mit tanzbaren Beats.

Mehr Satanismus wagen

Tanz in den Mai macht Spaß. Wenn man keine Hexe ist oder einen Sportwagen in Kreuzberg geparkt hat zumindest. Wer einfach ...

Tanz in den Mai,

30. April / 23.00 Uhr,

Tanzhaus West

Mehr Satanismus wagen

  • Tanz in den Mai
  • 30. April / 23.00 Uhr
  • Tanzhaus West

Tanz in den Mai macht Spaß. Wenn man keine Hexe ist oder einen Sportwagen in Kreuzberg geparkt hat zumindest. Wer einfach gepflegt feiern will, wende sich vertrauensvoll ans Tanzhaus West.