Schmetterlinge im Ohr

Ein ganz leichtes Gluckern der Glückshormone, das erste Got-to-dance-Gefühl in den noch winterkalten Tanzbeinen. Düfte, die unsere Nasen necken, und Klänge, die unsere Ohren wecken:

Es wird wärmer! Und es juckt in unseren Füßen. Was ist das Frühjahr ohne das Erwachen, das Rausgehen und das Ankommen? Was ist der Frühling ohne SIE – die Musik!?!

Sie ist überall. Und in Frankfurt treibt sie besonders im Frühjahr wunderbare Geschmacksknospen: vom klassischen Gout über den Spicy Jazz bis zum kräftigen Rock. Zusammen mit allem, was sich noch so dazwischen abspielt. Denn genauso vielfältig wie wir und unsere Stadt sind auch unsere musikalischen Vorlieben. Und meine gilt,
na klar, dem Hip-Hop. Ich bin ein stolzer Teil der lebhaften Frankfurter Rap-Szene – und starte voller Vorfreude in die neue Saison.

Coole Rapper*innen wecken Frankfurt aus dem Winterschlaf: Wir lauschen den urbanen Frühlingstönen von Umse. Mit seinen Lyrics feiert er das Leben und mit seinen Bars pustet er die Wintertraurigkeit weg. Und Amewu braust mit seinem Doubletime-Rap wie ein Wirbelwind durch die Stadt. Das bringt selbst den müdesten Siebenschläfer auf Trab.

Doch es sind vor allem die jungen Nachwuchs-Talente, die für Abwechslung sorgen. Ob bei der Music Sneak oder auf der Living Stage oder beim Song Slam Frankfurt: Es ist immer etwas für jeden von uns dabei. Und jeden ersten Freitag im Monat feiern wir im U68 den Main-Hip-Hop. Da jammen wir mit unseren zukünftigen Lieblingskünstler*innen am Open-Mic.

Hört auf eure Glücksgefühle! Schmeißt den Lappen hin, vergesst den Frühjahrsputz, zieht euch was Schönes an und ab nach draußen! Die nächste Party wartet schon. Und wenn ihr zusätzliche Inspiration braucht, dann habe ich einen heißen Tipp für euch: weiterblättern! ;)

Janina Jackson
Rapperin
hat im Februar ihre neue EP Chasing Dreams veröffentlicht