HITZEFLIMMERN

Die Fata Morgana ist eine optische Täuschung. Sie wird durch extreme ...

DIE DÜRRE,

IN DER NACHT AUF DEN 1. DEZEMBER,

HORST

HITZEFLIMMERN

  • DIE DÜRRE
  • IN DER NACHT AUF DEN 1. DEZEMBER
  • HORST

Die Fata Morgana ist eine optische Täuschung. Sie wird durch extreme klimatische Bedingungen und Lichtbrechung hervorgerufen. Man sieht Dinge, die gar nicht da sind. Ein Effekt, der vor allem Wüstenwanderer in die Irre führt. Oder Großstädter, die im ungemütlichen städtischen Winter Event-Versprechungen folgen, die sich als laue Lüftchen oder eben als reine Fata Morgana herausstellen. Nicht so im HoRst: Dort stillt die neue Partyreihe mit dem bezeichnenden Titel „Die Dürre“ (sic!) unseren Durst nach transzendenten Rhythmen und Bewegung. Morah und Charlotte Simon zaubern mit ihrem neuen Live-Set und der Produzenten-Legende Mick Wills direkt vor unseren Augen und Ohren eine Audio-Oase aufs Parkett.

GESCHENKEMARATHON

Heute trägt die ganze Stadt Schwarz-Rot-Weiß. Doch es sind keine SGE-Trikots. Auch keine durchgedrehten ...

26. NIKOLAUS-DUATHLON,

1. DEZEMBER / 8.30 UHR,

NIDDAPARK

GESCHENKEMARATHON

  • 26. NIKOLAUS-DUATHLON
  • 1. DEZEMBER / 8.30 UHR
  • NIDDAPARK

Heute trägt die ganze Stadt Schwarz-Rot-Weiß. Doch es sind keine SGE-Trikots. Auch keine durchgedrehten Fashionistas. Heute rasen echte Nikoläuse durch Frankfurt! Die galoppierenden Geschenkebringer starten die Vorweihnachtszeit nicht besinnlich, sondern sportlich: Beim alljährlichen Nikolaus-Duathlon können Frischlinge und Rauschebärte zeigen, wie schnell sie auf dem Rad und zu Fuß unterwegs sein können. Die perfekte Vorbereitung auf den Last-Minute-Geschenkekauf vor Ladenschluss an Heiligabend.

VERLUST DER UNSCHULD

Vor der Schule heimlich rauchen, Make-up und Ohrringe klauen und den Jungen, der dir dein Herz ...

STEFANIE DE VELASCO,

2. DEZEMBER / 19.30 UHR,

LITERATURHAUS FRANKFURT

VERLUST DER UNSCHULD

  • STEFANIE DE VELASCO
  • 2. DEZEMBER / 19.30 UHR
  • LITERATURHAUS FRANKFURT

Vor der Schule heimlich rauchen, Make-up und Ohrringe klauen und den Jungen, der dir dein Herz gebrochen hat, vor der ganzen Klasse bloßstellen. Denn du hast ein peinliches Foto von ihm aus den Zeiten, wo er noch kein Wannabe-Don-Juan war. Stichwort „Akne Conglobata und feste Zahnspange“. Stichwort „Kopieren und ans schwarze Brett hängen“. All das zu durchleben wäre schwierig und auch total langweilig – ohne die beste Freundin. Solche Aktionen schweißen ein Leben lang zusammen und sind stärker als jede Teambuilding-Maßnahme. Doch auch die innigste Freundschaft kann durch äußere und vermeintlich höhere Kräfte zerstört werden. In Stefanie de Velascos neustem Roman „Kein Teil dieser Welt“ passiert genau das – und zwar zwei besten Freundinnen, die in der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas aufwachsen. Als eine der beiden beginnt, sich vom Glauben abzuwenden, bröckelt auch das Band der Freundschaft. Bei so viel Drama und Nervenkitzel im Literaturhaus muss wohl jeder die Zigarettenpause bei der Vorlesung nutzen.

©  Joachim Gern  

FINAL SYMPHONY

Aufgenommen in den gleichen Studios, wo die Beatles A Day In The Life oder Strawberry Fields einspielten. Als Soundtrack ...

LONDON SYMPHONY ORCHESTRA,

2. DEZEMBER / 20.00 UHR,

ALTE OPER

FINAL SYMPHONY

  • LONDON SYMPHONY ORCHESTRA
  • 2. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • ALTE OPER

Aufgenommen in den gleichen Studios, wo die Beatles A Day In The Life oder Strawberry Fields einspielten. Als Soundtrack für das Computerspiel einer ganzen Generation. Als das London Symphony Orchestra den Score von Final Fantasy in den Abbey Road Studios für die Nachwelt verewigte, war klar, dass dabei etwas Großes entstehen würde. Denn dieses Orchester ist eines der neugierigsten und flexibelsten Ensembles überhaupt. Und was für ein Sound! Heute Abend mit Tschaikowsky. Auch nicht schlecht.

THE TIMES THEY ARE A-CHANGIN’

Kennt ihr diese Alt-Öko-Links-Hippies, die euch auf Konzerten unaufgefordert anquatschen? Und dabei ...

GIVING TUESDAY,

3. DEZEMBER / 18.00 UHR,

SOCIAL IMPACT LAB

THE TIMES THEY ARE A-CHANGIN’

  • GIVING TUESDAY
  • 3. DEZEMBER / 18.00 UHR
  • SOCIAL IMPACT LAB

Kennt ihr diese Alt-Öko-Links-Hippies, die euch auf Konzerten unaufgefordert anquatschen? Und dabei eigentlich immer den gleichen Bullshit erzählen: Die Band  habe „einen geilen Sound – so wie Dylan“. Oder „die Band will so sein, aber für Dylan fehlt einiges“. Diese Leute riechen mysteriöserweise immer nach Suppe. Und ein paar davon wollen auf den Fridays-for-Future-Demos immer das Megafon an sich reißen. Hm. Dabei geht Weltverbessern viel cooler. Und effizienter. Im Social Impact Lab gibt’s das kostenlose Event zum Giving Tuesday, der Anti-These zum Black Friday. Ein frisches Rahmenprogramm, interessante Vorträge und gute Möglichkeiten zur Vernetzung.

OH, SAM

Anleitung für ein Herr-der-Ringe-Trinkspiel als Fun Fact aus (m)einer nerdigen Jugend: Man versammle einige ...

DER HERR DER RINGE,

3. DEZEMBER / 19.00 UHR,

FESTHALLE

OH, SAM

  • DER HERR DER RINGE
  • 3. DEZEMBER / 19.00 UHR
  • FESTHALLE

Anleitung für ein Herr-der-Ringe-Trinkspiel als Fun Fact aus (m)einer nerdigen Jugend: Man versammle einige Hobby-Hobbits, die allzeit zu einem Herr-der-Ringe-Marathon bereit sind. Man stelle ein paar Schnapsgläser und eine Flasche Tequila bereit. Und jedes Mal, wenn Frodo und Sam sich schmachtende Blicke zuwerfen, gibt es einen Shot. Danach nie wieder Tequila? Ja, mag sein. Aber schön trinken muss man sich Mittelerde ja ohnehin nicht. Von Mittelerde kriegen wir trotzdem bis heute nicht genug. Höhepunkt: „Die Rückkehr des Königs“ auf einer riesigen Leinwand, musikalisch begleitet von einem 200-Musiker-Orchester. Wow!

© GERRIT CRAMER

WEDER STAHL NOCH STRIPPER

Woher kennen wir Sheffield (UK) doch gleich? Ach ja, die Stahlwerke. Bzw. die geschlossenen Stahlwerke. Die krasse ...

LUCY SPRAGGAN,

3. DEZEMBER / 20.00 UHR,

SANKT PETER

WEDER STAHL NOCH STRIPPER

  • LUCY SPRAGGAN
  • 3. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • SANKT PETER

Woher kennen wir Sheffield (UK) doch gleich? Ach ja, die Stahlwerke. Bzw. die geschlossenen Stahlwerke. Die krasse Arbeitslosigkeit in den 70ern natürlich. Und dann später wieder der verbissene Neuanfang. Sheffield ist der Geburtsort von Ned Stark alias Sean Bean. Und in der Comedy-Perle „The Full Monty“ improvisieren einige Sheffielder eine aberwitzige Stripshow, um der wirtschaftlichen Auswegslosigkeit zu entfliehen. Lucy Spraggan, die wunderbare Singer-Songwriterin aus Sheffield, passt hier wunderbar hin. Sie ist erst 28 Jahre alt, hat aber schon einige Aufs und Abs erlebt. Höhepunkt: Sie hatte bereits eine Single und ein (selbstveröffentlichtes!!!) Album in den Top 40, bevor sie sehr erfolgreich bei X-Factor reüssierte.

© ANDY GANNON

LEHRER

Manche Lehrer vergisst man nicht. Klar, es gibt die Spießer und die Verrückten, die Kumpeltypen und die Autoritären. Aber auf jedem ...

ARNO CAMENISCH,

3. DEZEMBER / 20.00 UHR,

ROMANFABRIK

LEHRER

  • ARNO CAMENISCH
  • 3. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • ROMANFABRIK

Manche Lehrer vergisst man nicht. Klar, es gibt die Spießer und die Verrückten, die Kumpeltypen und die Autoritären. Aber auf jedem Klassentreffen redet und lacht man doch immer wieder nur über die mit den Spleens, fern von Gut und Böse: Frau B., die nach jedem Satz ein wenig summen musste. Herr L., der wie der Weihnachtsmann aussah, schon morgens nach Schnaps roch und ab und zu noch Frühstücksei im Bart kleben hatte. Oder Frau K., deren roter Stringtanga immer zu sehen war, wenn sie etwas an die Tafel schrieb. Der Performer Arno Camenisch sieht solche fiesen Sticheleien nicht gerne in seinem Klassenzimmer. Deswegen müssen wir in der Romanfabrik nachsitzen. Dort gibt er uns als ein Lehrer mit dem schönen Namen Amseln Einblicke in das Gefühlsleben von kauzigen Pädagogen.

© JANOSCH ABEL

BALLETT AN KASSE 3

Kapriolen um die Tiefkühltruhe. Spagat bis zum Tiefpreis. Mit dem Einkaufswagen Slalom um die Kunden kreiseln. Du hörst nicht ...

MICHAEL KIWANUKA,

4. DEZEMBER / 20.00 UHR,

BATSCHKAPP

BALLETT AN KASSE 3

  • MICHAEL KIWANUKA
  • 4. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • BATSCHKAPP

Kapriolen um die Tiefkühltruhe. Spagat bis zum Tiefpreis. Mit dem Einkaufswagen Slalom um die Kunden kreiseln. Du hörst nicht die Ansagen der Kassierer, die die Securitys bitten, dich aus dem Supermarkt zu schmeißen. Der Sound, der dich durch die Regalgänge treibt, fließt von deinem Kopfhörer direkt in dein Ohr. Und kontrolliert deine Gliedmaßen. Es ist der Track „Money“ von Michael Kiwanuka. Und wie im Video zum Song fühlst du dich nicht mehr wie ein armer Student, sondern wie ein fucking Millionär. Das ist die Magie der funkyfresh Tunes des Briten. Und jetzt kassiert er Applaus in der Batschkapp. Also, zerschlag dein Sparschwein und tüte dieses Erlebnis ein!

© OLIVIA ROSE

EINFACH SO

„Gehst du mit mir zur Night of the Proms?“
„Weiß nicht, was ist das?“ ...

NIGHT OF THE PROMS,

4. UND 5. DEZEMBER / 20.00 UHR,

FESTHALLE

EINFACH SO

  • NIGHT OF THE PROMS
  • 4. UND 5. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • FESTHALLE

„Gehst du mit mir zur Night of the Proms?“
„Weiß nicht, was ist das?“
„Klassische Musik. Gemischt mit Pop.“
„Ah, okay, aber warum machen die so etwas?“
„Warum nicht?“

 

© FREYA GOOSSENS

AUSSER ATEM

Ich wohne seit 3 Jahren im 5. Stock. Man könnte meinen, ich hätte mich langsam daran gewöhnt, jeden Tag so viele ...

DIE 39 STUFEN,

6. DEZEMBER / 19.30 UHR,

THEATER ALTE BRÜCKE

AUSSER ATEM

  • DIE 39 STUFEN
  • 6. DEZEMBER / 19.30 UHR
  • THEATER ALTE BRÜCKE

Ich wohne seit 3 Jahren im 5. Stock. Man könnte meinen, ich hätte mich langsam daran gewöhnt, jeden Tag so viele Treppenstufen hoch- und runterzusteigen. Nein. Es ist jedes Mal wieder mörderisch – mit Schnappatmung und Herzrasen und allem Drum und Dran. Vor allem wenn man etwas getrunken hat. „39 Stufen“ hingegen klingt entspannter. Wobei ... im Theater Alte Brücke schießt der Puls aus einem ganz anderen Grund auf weit über 180: Action, Suspense und knisternde Spannung. Vorgeführt von vier Schauspielern in über 100 Rollen, in einer originalgetreuen Theateradaption des Hitchkock-Klassikers. Einfach mörderisch – mit Schnappatmung und Herzrasen und allem Drum und Dran.

SCHNIPO-SCHRANKE

Sie hat wunderschöne Augen, ist eine der elegantesten Begleiterinnen bei jedem Dinner und strotzt trotzdem voller Stärke ...

FRITTENBUDE,

6. DEZEMBER / 20.15 UHR,

ZOOM

SCHNIPO-SCHRANKE

  • FRITTENBUDE
  • 6. DEZEMBER / 20.15 UHR
  • ZOOM

Sie hat wunderschöne Augen, ist eine der elegantesten Begleiterinnen bei jedem Dinner und strotzt trotzdem voller Stärke: die Kartoffel. Nur wenige mögen sie nicht. Nach Benelux ist Deutschland (höchstwahrscheinlich) der Landstrich mit der höchsten Pommesbudendichte. Und deshalb wundert es auch niemanden, dass Deutsche im Ausland gerne mal als Kartoffeln bezeichnet werden. Aber da stehen wir drüber, oder? Gegen die Differenzierung von In- und Ausland und für den besonderen Elektro-Ohrenschmaus setzen sich Frittenbude ein. Gesalzene Synthesizer, fette Beats und Songs mit Schmackes. Grenzenloser Genuss made in Germany. Richtig lecker!

DIE ERSTE REGEL DES FIGHT CLUBS

Kaum ein Film hat die Gehirne pubertierender Vorstadt-Kids so durchgepustet wie Fight Club. Die konsequent inszenierte raue ...

MIXFIGHT CHAMPIONSHIP,

7. DEZEMBER / 18.00 UHR,

FRAPORT ARENA

DIE ERSTE REGEL DES FIGHT CLUBS

  • MIXFIGHT CHAMPIONSHIP
  • 7. DEZEMBER / 18.00 UHR
  • FRAPORT ARENA

Kaum ein Film hat die Gehirne pubertierender Vorstadt-Kids so durchgepustet wie Fight Club. Die konsequent inszenierte raue Männlichkeit imponierte den jungen Männern so sehr, dass sich Hunderte von ihnen nach dem Film-Konsum auf dem Schulhof die Näschen platt schlugen. Das sah natürlich nicht so krass aus wie im großen Hollywood-Erfolg. Und trotzdem tat es verdammt weh. Das Geheule war dafür umso größer. Eltern wurden kontaktiert, der Klassenlehrer wurde eingeschaltet und die Folgen waren absehbar: Hausarrest, Nachsitzen, verletzter Stolz und vor allem: die große Enttäuschung über die Diskrepanz zwischen Drehbuch und Wirklichkeit. Ganz anders fällt das Ergebnis der Mix Fight Championship aus: Hier wird professionell ausgeteilt und eingesteckt. Schweiß und viel echtes Blut spritzt durch den Ring und in die Zuschauerränge. Weichgespülte Brad Pitts und unreife Jungs sucht man hier zwar vergeblich. Aber ... wem’s gefällt.

FRANKFURTER MÄDSCHE

Was haben Bettine von Arnim, Maria Sibylla Merian, Anne Frank, Marika Kilius, Liesel Christ, Sonya Kraus, Enissa Amani oder Namika ...

NAMIKA,

7. DEZEMBER / 18.30 UHR,

GIBSON

FRANKFURTER MÄDSCHE

  • NAMIKA
  • 7. DEZEMBER / 18.30 UHR
  • GIBSON

Was haben Bettine von Arnim, Maria Sibylla Merian, Anne Frank, Marika Kilius, Liesel Christ, Sonya Kraus, Enissa Amani oder Namika gemeinsam? Außer, dass sie berühmt waren/sind? Sie kommen alle aus Frankfurt. Eine spontan durchgeführte, völlig unrepräsentative Umfrage innerhalb der Redaktion hat allerdings ergeben: Vor allem von Namika wissen das viele gar nicht. Die Sängerin kann sich außerdem weitgehend frei und unerkannt in der Main-Metropole bewegen. Erstaunlich, denn die Frankfurterin mit dem bürgerlichen Namen Hanan Hamdi ist zurzeit wahrscheinlich Deutschlands größter weiblicher Popstar. Auch international. Und jetzt mal ehrlich – egal, ob man ihre Musik nun mag oder nicht: Namika ist eine sehr überzeugende und überzeugte, mutige und ehrliche Musikerin aus FRESHFFM. Und deshalb feiern wir unser Frankfurter Mädsche heute im Gibson.

© DAVID DAUB

ADIPOSITATZ

Schlafen, essen und sonst? Nix! Klar, das klingt manchmal echt verführerisch. Aber wenn man sich über längere Zeit wirklich mal so ...

FATCAT,

7. DEZEMBER / 21.00 UHR,

DAS BETT

ADIPOSITATZ

  • FATCAT
  • 7. DEZEMBER / 21.00 UHR
  • DAS BETT

Schlafen, essen und sonst? Nix! Klar, das klingt manchmal echt verführerisch. Aber wenn man sich über längere Zeit wirklich mal so verhält, dann wird man schnell zum Objekt allgemeiner gesellschaftlicher Verachtung. Weil total fett. Anders verhält es sich mit Katzen. Die finden ihre Besitzer meistens sehr süß und kuschelig. Die bekannteste unter den vierbeinigen Nichtstuern ist sicher das orangefarbene Dickerchen Garfield (O-Ton: „Es muss doch im Leben etwas anderes geben außer Fressen und Schlafen – ich hoffe aber nicht.“). Doch auch für die lethargischste Katze gibt es ein praxisgeprüftes, gleichnamiges Sportprogramm: FATCAT! Oldschool-Soul und -Funk mit Bass und Brass, der alle und alles in Bewegung und zum Schwabbeln bringt, was sonst träge in der Küche hockt. Rausgetigert, Pfoten hoch und abgetanzt!

TOTENTANZ

Es war einmal der große Kapitän Bernard Fokke, besser bekannt als der Fliegende Holländer. Er forderte Gott und ...

WEIHNACHTS SPECIAL DEPECHE BOOT XIV,

7. DEZEMBER / 19.00 UHR,

WAPPEN VON FRANKFURT

TOTENTANZ

  • WEIHNACHTS SPECIAL DEPECHE BOOT XIV
  • 7. DEZEMBER / 19.00 UHR
  • WAPPEN VON FRANKFURT

Es war einmal der große Kapitän Bernard Fokke, besser bekannt als der Fliegende Holländer. Er forderte Gott und das Meer heraus, wollte das Kap der Guten Hoffnung umsegeln. Und ist wegen seiner Hybris dazu verdammt, als Geist bis in alle Ewigkeit auf hoher See zu verbringen. Gefangen auf einem schwarzen Schiff mit blutrotem Segel. Geile Location! Fehlt nur noch ein Elektromotor, eine Tanzfläche und jede Menge Drinks. Goths, Retrofans und Depeche Mode kapern das Boot und spielen schmucke Mucke. Endlich eine Bootsparty ohne Schlange und Charts. Und auch kein Wagner, aber trotzdem gewagt!

ASKESE

Himmlischer Prunk, Glanz und Opulenz, wohin man sieht: Das ist der Vatikan. Papst Benedikt XIII. wiederum ...

MARCO MENGONI,

8. DEZEMBER / 20.00 UHR,

BATSCHKAPP

ASKESE

  • MARCO MENGONI
  • 8. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • BATSCHKAPP

Himmlischer Prunk, Glanz und Opulenz, wohin man sieht: Das ist der Vatikan. Papst Benedikt XIII. wiederum versuchte, die allzu weltliche Gier des Klerus nach den schönen Dingen im Zaum zu halten. Er verbot das Glücksspiel. Und dekadente Kleidung für Geistliche. Als guter Vertreter Gottes auf Erden ließ er zugleich viele Krankenhäuser errichten. Und 1728 erklärte der Papst Ronciglione zur Stadt. Eine elementare Entscheidung. Denn knapp 300 Jahre später ist Ronciglione der Geburtsort von Marco Mengoni. Heute ist der italienische Sänger aus dem Latium 30 Jahre alt und macht ganz im Sinne des Geburtshelfers seiner Heimatstaft keinerlei Bohei um sich. Für ihn zählt lediglich „L’essenziale“. Und damit ist er teuflisch erfolgreich: Viele Millionen Klicks auf YouTube machen ihn zum Oberhaupt der italienischen Popmusik. Nun segnet der schöne Mann mit Jesus-Look Frankfurt in der Vorweihnachtszeit mit seiner wunderschönen Stimme. Himmlisch!

© LIVE NATION

WISSENSCHAFTLICHE BESINNLICHKEIT

Manche werden in der Weihnachtszeit wieder zum glücklichen Kind. Sie backen fleißig Plätzchen und singen sogar ...

SCIENCE BUSTERS,

9. DEZEMBER / 20.00 UHR,

NEUES THEATER HÖCHST

WISSENSCHAFTLICHE BESINNLICHKEIT

  • SCIENCE BUSTERS
  • 9. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • NEUES THEATER HÖCHST

Manche werden in der Weihnachtszeit wieder zum glücklichen Kind. Sie backen fleißig Plätzchen und singen sogar ein paar Lieder mit. Anderen reicht das nicht. Und so feiern sie das Fest der Liebe ausgiebig auf dem Weihnachtsmarkt. Wiederholte Glühweinabstürze inklusive. Und einige Interessierte sehnen sich in diesem ganzen Trubel nach einer zusätzlichen Komponente. Zum Beispiel einer wissenschaftlichen. Die Weihnachtsshow der Sciencebusters (Selbsteinschätzung: „die Kelly Family der Naturwissenschaften“) verknüpft all diese Anforderungen und stellt auch gleich die entsprechenden Fragen dazu: Hat Jesus vielleicht ein bisschen mit halluzinogenen Pilzen experimentiert? Und stimmt das, was man über Weihrauch sagt, wirklich?

CHLOROFORM

„Das wird alles von den Medien hochsterilisiert“, sagte Leverkusens Trainer Bruno Labbadia, weil ...

DREI90 LIVE,

11. DEZEMBER / 20 UHR,

BATSCHKAPP

CHLOROFORM

  • DREI90 LIVE
  • 11. DEZEMBER / 20 UHR
  • BATSCHKAPP

„Das wird alles von den Medien hochsterilisiert“, sagte Leverkusens Trainer Bruno Labbadia, weil er sich von der Berichterstattung ungerecht behandelt fühlte. Verständlich. Vor allem, weil wir bei genauerem Hineinhorchen eine tiefere Bedeutung in seiner vordergründig verbalen Fehlleistung erkennen können. Also noch mal lesen. Und verstehen. Fritz Walter (der junge Fritz, Bundesliga-Torschützenkönig von 1992) meinte es sicher ernst, als er einem Reporter erklärte, was in einer Notsituation auf dem Platz vor sich ging: „Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt“. Und Trainerlegende Helmut Schön, ein eher ruhiger Zeitgenosse, wusste genau, was er sagte, als er in einem Interview sprach: „Da gehe ich mit Ihnen ganz chloroform.“ Den tieferen Sinn in all den Aussagen, aber auch die Signifikanz von bestimmten Fußball-Momenten und überraschende Insider-Infos liefern die erfolgreichen Jungs von Drei90 heute Abend nicht in einem ihrer Podcasts, sondern live auf der Bühne. Kann das gelingen? Oder, um es mit Ex-Nationalspieler Andreas Brehme zu sagen: „Das Unmögliche möglich zu machen, wird ein Ding der Unmöglichkeit.“ Nun, wir werden sehen.

GEHEIMTIPP

In seiner Heimat Nigeria ist Ycee ein Star. Vor sieben Jahren war er noch als ...

YCEE,

11. DEZEMBER / 21.00 UHR,

ZOOM

GEHEIMTIPP

  • YCEE
  • 11. DEZEMBER / 21.00 UHR
  • ZOOM

In seiner Heimat Nigeria ist Ycee ein Star. Vor sieben Jahren war er noch als Undergroundrapper unterwegs, legte jedoch ziemlich schnell einen kometenhaften Aufstieg am Traphimmel hin. Auch wenn er sich nach wie vor eher dem Hip-Hop zugehörig fühlt, kokettiert er auch mal gerne mit Pop und Dance. Sogar für den All Africa Music Award wurde er schon nominiert. Hier mag er noch ein Geheimtipp sein, aber wer weiß, wie lange noch?

© WIZARD PROMOTIONS

LETZTE CHANCE

Bitte nimm mich zurück! Ich kann nicht ohne dich sein! Du bist mein Ein und Alles! Ja, okay, ich gebe zu, ich hab dich ...

RAKETKANON,

12. DEZEMBER / 20.30 UHR,

NACHTLEBEN

LETZTE CHANCE

  • RAKETKANON
  • 12. DEZEMBER / 20.30 UHR
  • NACHTLEBEN

Bitte nimm mich zurück! Ich kann nicht ohne dich sein! Du bist mein Ein und Alles! Ja, okay, ich gebe zu, ich hab dich betrogen. Nicht nur einmal. Es waren so viele andere Bands verfügbar. Ich konnte einfach nicht widerstehen. Aber die haben mir nichts bedeutet! Das war nur Lust und Laune, oberflächliche Affären. Denn keine Band spielt so wie du! Keine andere Combo ist so laut. So wuchtig und intensiv und durchgeknallt. Und niemand beamt mich mit seinem Klang so in eine andere Welt. Ja? Noch eine allerletzte Chance? Heute Abend? Im Nachtleben? Oh danke, danke, ich liebe dich, Raketkanon!

© ANTON COENE

NOT SAFE FOR WORK

Völlig normal, dass am Arbeitsplatz auch mal was schief geht. Der (fiese) Spitzname des nervigen Kollegen rutscht ...

TIAVO,

12. DEZEMBER / 20.00 UHR,

PONYHOF

NOT SAFE FOR WORK

  • TIAVO
  • 12. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • PONYHOF

Völlig normal, dass am Arbeitsplatz auch mal was schief geht. Der (fiese) Spitzname des nervigen Kollegen rutscht raus, man gießt Kaffee über wichtige Dokumente oder sendet die falsche Mail an den noch viel falscheren Empfänger. Ist aber alles meistens nicht so schlimm. Das Googeln eines talentierten deutschen Rap-Duos kann viel größere Probleme verursachen. Liebe Tiavo(s), sucht euch bitte ganz schnell einen kompetenten SEO-Experten! Bei der Internetrecherche erscheint nämlich NICHT als erstes Suchergebnis eure Website. Und deshalb habe ich jetzt ein Seminar für angemessenes Verhalten am Arbeitsplatz am Hals. Und Spam-Mails für Penisvergrößerungen im Postfach. Dabei seid ihr doch eine wohhltuende Ausnahme im deutschen Hip-Hop-Einerlei.

THE YELLOW FROM THE EGG

„My English is so good, that makes me nobody so quickly after ...“ ...

TRUTH BE TOLD,

12. DEZEMBER / 19.30 UHR,

THEATER ALTE BRÜCKE

THE YELLOW FROM THE EGG

  • TRUTH BE TOLD
  • 12. DEZEMBER / 19.30 UHR
  • THEATER ALTE BRÜCKE

„My English is so good, that makes me nobody so quickly after ...“
Vielleicht war mein Schulenglisch doch noch etwas ausbaufähig. Hätte ich in der achten Klasse nicht so viel Doodle Jump auf meinem iPod touch gespielt, wären Shakespeare und Arthur Miller sogar ohne Interpretationshilfen von Reclam machbar gewesen. Aber man lernt nie aus. Vielleicht versuche ich es noch mal mit den englischen Dramen. Dieses Mal bei voller Aufmerksamkeit.

ZAHLENSPIELE

Was passt eigentlich in in drei Millionen rein? ...

DREIMILLIONEN,

13. DEZEMBER / 19.45 UHR,

ELFER

ZAHLENSPIELE

  • DREIMILLIONEN
  • 13. DEZEMBER / 19.45 UHR
  • ELFER

Was passt eigentlich in in drei Millionen rein?
3 Mio. Euro: 54 Tesla-3-Modelle oder 2.608 iPhones 11 Pro.
3 Mio. Quadratkilometer: Knapp 10 Mal Italien oder 12.082 Mal Frankfurt.
3 Mio. Jahre: 6 signifikante menschliche Arten oder 16.773.120.000 Mal das White Album der Beatles.
Dreimillionen: 120 Minuten direkte, handgemachte, authentische Livemusik.

HAARSCHARF

Haarbracadabra, Schnitt-Chen, FöhnX: Passanten reiben sich verwundert die Augen, denn die Namen der ...

DER GEHEIME SALON - LOLINA,

13. DEZEMBER / 20.30 UHR,

MOUSONTURM

HAARSCHARF

  • DER GEHEIME SALON - LOLINA
  • 13. DEZEMBER / 20.30 UHR
  • MOUSONTURM

Haarbracadabra, Schnitt-Chen, FöhnX: Passanten reiben sich verwundert die Augen, denn die Namen der Studios kennen keine kreativen Grenzen. Und dann sitzt man vor dem Spiegel, um sich die Spitzen schneiden zu lassen. Und kommt mit einem „frechen“ Stufenschnitt wieder heraus. Macht übrigens 90 Euro. Na, danke! Wir schwingen unsere Prachtmähnen lieber im Geheimen Salon. Da gibt’s was fürs Köpfchen und für die Ohren: feinste elektronische Musik von jungen Talenten aus aller Welt und lokalen DJs. Heute Abend föhnen die Londonerin Lolina und der Lokalmatador INKASSO das Publikum. Und wie immer sind die Amateur-Chirurgen und Veranstalter des Salons Les Trucs dabei. Jeden Monat neu – und immer kostenfrei!

BEEINDRUCKT

Pop-Legende Shania Twain besingt in ihrem bekanntesten Song, was Mann braucht, um sie zu ...

AURA DIONE,

13. DEZEMBER / 20.00 UHR,

DAS BETT

BEEINDRUCKT

  • AURA DIONE
  • 13. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • DAS BETT

Pop-Legende Shania Twain besingt in ihrem bekanntesten Song, was Mann braucht, um sie zu beeindrucken. Er braucht weder ein krasses Auto noch muss er Raketenwissenschaftler sein. Es folgt die berühmte Zeile: „So, you’re Brad Pitt? That don’t impress me much …“ Und man stellt sich vor, wie der gute Brad in irgendeiner Stretch-Limo sitzt, kurz auf den Song, der aus dem Radio zu ihm rüberschallt, achtet und bei ebenjenen Worten in Tränen ausbricht – die er anschließend mit Hundert-Dollarscheinen wegwischt. Womit Shania Twain die eigentliche Erfinderin der Diss-Tracks wäre, oder? Egal. Was für eine Frau! Und dieser Swag wird natürlich von anderen Pop-Diven geehrt. Aura Dione beispielsweise würdigte Shania Twain in diesem Jahr mit einem gleichnamigen Song und feiert ihr Vorbild live immer wieder – heute Abend in Frankfurt. Also, let’s go girls, Sporen an und auf ins Bett!

© JETTE JØRS

WENIGER NETFLIX, MEHR CHILL

069 ist stahlhart. Dicke Goldketten, dicke Autos, dicke Ei…gentumswohnungen. Jedenfalls gibt die Rapszene in Frankfurt und ...

HIP HOP MOVEMENT 069,

15. DEZEMBER / 20.00 UHR,

NACHTLEBEN

WENIGER NETFLIX, MEHR CHILL

  • HIP HOP MOVEMENT 069
  • 15. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • NACHTLEBEN

069 ist stahlhart. Dicke Goldketten, dicke Autos, dicke Ei…gentumswohnungen. Jedenfalls gibt die Rapszene in Frankfurt und Offenbach dieses Bild her. Spätestens seit dem Serien-Hit „Skylines“ vervielfältigte sich dieses Abziehbildchen der Frankfurter Musikszene. Und dann kommt das Hip Hop Movement 069 um die Ecke und lässt die Luft aus den Reifen der Schlitten aufgeblasener Poser. Die mixed Rap-Crew aus JJ (Janina), SIKE, Bramo K und Co. zeigt, wie frisch, vielseitig und cool Deutschrap sich dann doch anhören könnte, wenn nicht alle nur mit Chromfelgen beschäftigt wären. Die Frischekur gegen verrostete Klischees.

HOCH IM KURS

Hattet ihr auch schon diese Mail in der Inbox: Ein Anwalt aus Nigeria will mehrere Millionen Dollar ...

ENISSA AMANI,

15. & 16. DEZEMBER / 20.00 UHR,

BATSCHKAPP

HOCH IM KURS

  • ENISSA AMANI
  • 15. & 16. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • BATSCHKAPP

Hattet ihr auch schon diese Mail in der Inbox: Ein Anwalt aus Nigeria will mehrere Millionen Dollar aus dem Land schaffen. Und er hat euch auserwählt, das Geld bei euch sicher (sic!) zu verwalten. Dafür bekommt ihr einen erstaunlich großen Anteil vom Schwarzgeld-Kuchen. Und natürlich müsst ihr für die ganze Abwicklung nur ein paar Tausend Euro bereitstellen. Hm, geht eigentlich. Sicherer wäre natürlich eine Investition in Amani. Nein, nein, nicht in die Modemarke. Enissa Amani ist der erfolgreiche und bewährte Goldstandard des derben Humors. Ihre Dividende wird in Form von Lachen ausgeschüttet – inklusive hochkarätiger Punchlines direkt auf die Kronjuwelen. Moderne Comedy als Konjunkturprogramm.

KRÄFTIG SCHÜTTELN

Oberkrasse Eintracht-Fans, dauerhaft nörgelnde Einzelhändler, Gutmensch-Lehrerinnen, gehetzte migrantische Muttis, versnobte ...

FRANKFURTER KLASSE,

17. DEZEMBER / 20.00 UHR,

DIE KÄS

KRÄFTIG SCHÜTTELN

  • FRANKFURTER KLASSE
  • 17. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • DIE KÄS

Oberkrasse Eintracht-Fans, dauerhaft nörgelnde Einzelhändler, Gutmensch-Lehrerinnen, gehetzte migrantische Muttis, versnobte Banker, verpeilte Elektro-Pioniere, kapitalisierte Alt-Spontis, Dauer-Druffis oder überhebliche Motivations-Coaches? Tja, das alles sind echte, typische Frankfurter/innen. Und es gibt ja noch so viele andere. Steckt man alle in einen Bembel, fügt zu gleichen Teilen Humor und Erbarmungslosigkeit hinzu, macht einen Deckel drauf, schüttelt die Mischung kräftig und gießt alles auf eine Bühne, dann kommt die Frankfurter Klasse heraus. Das Comedy-Duo tritt als jede erdenkliche Frankfurter Figur auf. Ohne Rücksicht auf Verluste, Political Correctness und Zwerchfelle. Wie allerdings Adrian H., der amerikanische Neffe von Hitler in rosa SS-Uniform nach Frankfurt passt, ist uns ein Rätsel. Aber das finden wir auch noch heraus.

REAL TALK

„Ja und was macht die Arbeit?“ ... „Schön, schön. Und die Kinder?“ ... „Ja, grüß deine Frau!“ Wer hat sich das ...

MATS STAUB,

18. DEZEMBER / 19.30 UHR,

MOUSONTURM

REAL TALK

  • MATS STAUB
  • 18. DEZEMBER / 19.30 UHR
  • MOUSONTURM

„Ja und was macht die Arbeit?“ ... „Schön, schön. Und die Kinder?“ ... „Ja, grüß deine Frau!“ Wer hat sich das mit dem Small Talk eigentlich ausgedacht? Und wer bestimmt, dass wir uns immer die gleichen Fragen stellen? Die Antwort lautet: wir selbst. Auch wenn uns niemand dazu zwingt, bleiben wir lieber in unserer Komfortzone und ärgern uns manchmal hinterher im Stillen, dass echte Gespräche nicht oft genug stattfinden. Bei Mats Staub ist das anders. Er springt gerne mit uns ins kalte Wasser und lässt keine Frage unbeantwortet. Nicht einmal, wenn es um Leben und Tod geht.

SENIORENBESPASSUNG

Keith Richards, Bob Dylan und Stevie Nicks sind alle Legenden. Und reich. Und steinalt. Viele Pflegerinnen und ...

THE GREAT ROCK’N’ROLL BINGO,

19. DEZEMBER / 20.00 UHR,

ALTE LIEBE

SENIORENBESPASSUNG

  • THE GREAT ROCK’N’ROLL BINGO
  • 19. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • ALTE LIEBE

Keith Richards, Bob Dylan und Stevie Nicks sind alle Legenden. Und reich. Und steinalt. Viele Pflegerinnen und Pfleger in L.A. hoffen schon auf prominenten Zuwachs in ihren  überteuerten Altersheimen. Bald vergessen die Rockstars, wer sie sind und wie berühmt. Der einzige Rock’n’Roll, der ihnen noch bleibt, ist dann der Weg mit dem Rollstuhl über den Schotter der lang gezogenen Grundstückseinfahrt. Die einzige Freude, die ihnen bleibt, ist es, sich gegenseitig beim Bingo auszustechen. Klingt nicht so wild und glamourös? Stimmt. Ist ja auch nur unsere Fantasie. Wir feiern die Weltstars so, wie sie uns im Gedächtnis geblieben sind: groß, laut und episch. Am besten beim Great Rock’n’Roll Bingo in der Alten Liebe. Dort werden wir gut betreut, kriegen immer unser Beruhigungsgetränk und können in den guten alten Zeiten schwelgen.

BESINNLICH VS. BENIMM DICH

Weihnachtsfeiern. Nicht selten recht steif und gezwungen. Immerhin gibt’s Sekt. Haha, dein Chef trägt eine ...

DIE GROSSE REVOLTE TANZBEIN WEIHNACHTSFEIER XXL,

20. DEZEMBER / 19:30 UHR,

ZOOM

BESINNLICH VS. BENIMM DICH

  • DIE GROSSE REVOLTE TANZBEIN WEIHNACHTSFEIER XXL
  • 20. DEZEMBER / 19:30 UHR
  • ZOOM

Weihnachtsfeiern. Nicht selten recht steif und gezwungen. Immerhin gibt’s Sekt. Haha, dein Chef trägt eine Nikolausmütze. Wie lustig. Aus Frust und um das Gespräch mit Volker aus dem Vertrieb zu vermeiden, stellst du dir einen Glühwein nach dem anderen rein und fängst langsam, aber sicher an, die „Xmas Special Playlist“ zu feiern und – das Schlimmste von allem – Last Christmas mitzulallen. Man reicht dir einen Kurzen, den du passend zum Lied in das imaginäre Mikrofon gurgelst. Sehnsüchtig suchen deine Augen während des deplatzierten Auftritts die Human-Resources-Managerin Anke. Ihrer Plus Eins gefällt das gar nicht. Noch bevor das Liebeslied vorbei ist und du die Möglichkeit hast, deine Angebetete zu umarmen, gehen dir die Lichter aus. Filmriss. Die Fotos kommen allerdings am kommenden Tag im Extranet auf die Eventseite. Und in den Unternehmens-Gruppenchat. Und in die Abteilungs-Whatsapp-Gruppe ... stopp! Weihnachtsfeiern gehen auch anders. Auf der Weihnachtsfeier XXL im Zoom wird coole Musik gespielt und alle singen mit! Außerdem gibt’s da die besseren Drinks und keine schnarchigen Kollegen. Und vielleicht kommt Anke ja auch.

© ZOOM

FABELHAFTWESEN

Hey! Fantasy kennt heute fast jeder. Und die meisten feiern es auch. Ganz egal, ob in ...

SÓLEY,

20. DEZEMBER / 20.00 UHR,

BROTFABRIK

FABELHAFTWESEN

  • SÓLEY
  • 20. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • BROTFABRIK

Hey! Fantasy kennt heute fast jeder. Und die meisten feiern es auch. Ganz egal, ob in Filmen, Serien, Büchern, Comics oder Games. Selbst deine Oma spricht über Orks, Hexen oder Drachen. Aber wenn ich euch sage, dass ich wirklich an Elfen glaube, an diese vermeintlichen Fabelwesen, dann nennt ihr mich verrückt. Falscher Standort? In Island zum Beispiel ist das kein großes Ding. Und dort habe ich in Hafnarfjörður auch tartsächlich eine Elfe gesehen – getarnt als Bibliothekarin. Ihr Name ist Soley. Ihre Musik ist magisch. Und wer nicht hingeht, muss verrückt sein.

© BIRGISDÓTTIR INGIBJÖRG

LIEBE UND LEID

Über Weihnachten sind endlos viele Geschichten geschrieben worden. Manche sind romantisch, andere einfach nur ...

SCHÖNE BESCHERUNG,

21. DEZEMBER / 20.00 UHR,

KULTURHAUS

LIEBE UND LEID

  • SCHÖNE BESCHERUNG
  • 21. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • KULTURHAUS

Über Weihnachten sind endlos viele Geschichten geschrieben worden. Manche sind romantisch, andere einfach nur rührselig. Und dann gibt’s da noch Alan Ayckbourns Komödie „Schöne Bescherung“. Eine Story für alle, die nicht wissen, wie sie gleich mehrere Tage am Stück mit der Verwandtschaft überstehen sollen. Es ist ja schön, alle wiederzusehen. Auf dem Fest der Liebe. Okay, dieser Onkel zweiten Grades haut nach ein paar Schnäpsen gerne mal den einen oder anderen behämmerten Spruch raus. Die Eltern feiern ihre festliche Ehekrise – wie in jedem Jahr. Und wir selbst stiefeln zwischen den Feiertagen durch die Kälte zur Tankstelle, um Hochprozentiges zu besorgen, weil sonst nichts mehr hilft. Schöne Bescherung.

SHENGDANJIE

Während des Auslandssemesters in Peking war die „echte“ Weihnachtsstimmung weit weg. Deshalb haben wir ...

VOCALDENTE,

22. DEZEMBER / 19.00 UHR,

NEUES THEATER HÖCHST

SHENGDANJIE

  • VOCALDENTE
  • 22. DEZEMBER / 19.00 UHR
  • NEUES THEATER HÖCHST

Während des Auslandssemesters in Peking war die „echte“ Weihnachtsstimmung weit weg. Deshalb haben wir es uns mit den anderen europäischen Studierenden einfach gemütlich gemacht und Nudelsuppe und Wantans gegessen. Aber natürlich fehlte uns etwas. Also sind wir noch in die Malls gezogen. Die waren voller leuchtendem Weihnachtskitsch, aber erzeugten keinerlei besinnliches Gefühl. Und dann, auf dem Rückweg, in irgendeinem Park, standen ein paar ältere Frauen und sangen etwas, das nach „Stille Nacht, Heilige Nacht“ klang. Total euphorisiert gingen wir zu ihnen und applaudierten. Anschließend begannen wir zu singen. Jeder in der jeweiligen Heimatsprache. Eine unglaublich schöne und gemeinschaftliche Atmosphäre. So wie bei Volcadente. Da gibt’s das komplette internationale Weihnachtsfeeling. Für jedermann.

JESUS, MARIA!

Ich erinnere mich noch, wie wir damals im Kindergarten ein Krippenspiel aufführten. Als Vierjährige träumte ich von ...

JESUS D'AMOUR, GEB. 0,

23. DEZEMBER / 20.00 UHR,

NAXOSHALLE

JESUS, MARIA!

  • JESUS D'AMOUR, GEB. 0
  • 23. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • NAXOSHALLE

Ich erinnere mich noch, wie wir damals im Kindergarten ein Krippenspiel aufführten. Als Vierjährige träumte ich von Fame in der Vormittagsbetreuung und wollte unbedingt Maria spielen. Oder wenigstens den Engel. Letztendlich spielte ich den Eselverkäufer, der Josef vor der Reise nach Bethlehem so richtig abzockt. Meine stolze Oma hielt dennoch den einminütigen Auftritt auf Video fest. Damit ich zwanzig Jahre später immer noch etwas zum Fremdschämen habe. Wahrscheinlich hätte ich an der freien Interpretation von Willy Praml mehr Spaß gehabt.

DER MURMELTIERMODUS

Viel schlafen, keine Lust auf Ausgehen, eine symbiotische Beziehung mit Netflix und exorbitanter ...

JAYA THE CAT,

26. DEZEMBER / 20.30 UHR,

NACHTLEBEN

DER MURMELTIERMODUS

  • JAYA THE CAT
  • 26. DEZEMBER / 20.30 UHR
  • NACHTLEBEN

Viel schlafen, keine Lust auf Ausgehen, eine symbiotische Beziehung mit Netflix und exorbitanter Spekulatiuskonsum. Manche von uns erwischt in der kalten Jahreszeit ein mittelschwerer Winterblues. Was hilft: Sport, raus in die Sonne gehen. Oder Musik hören, die so gar nicht nach melancholischen Winterabenden, sondern nach sommerlicher Lässigkeit klingt. Das geht natürlich auch. Zum Beispiel Jaya The Cat. Die bringen mit ihrer Mischung aus Reggae, Ska und Punk ein bisschen Licht in unsere mitteleuropäische Dunkelheit.

VERGANGENE ZUKUNFT

Dystopien sind ein Spiel mit dem Feuer.  Man erinnere sich nur an den Skandal um Michel Houellebeqcs „Unterwerfung“. Oder ...

1994 - FUTURO AL DENTE,

26. DEZEMBER / 18.00 UHR,

SCHAUSPIEL

VERGANGENE ZUKUNFT

  • 1994 - FUTURO AL DENTE
  • 26. DEZEMBER / 18.00 UHR
  • SCHAUSPIEL

Dystopien sind ein Spiel mit dem Feuer.  Man erinnere sich nur an den Skandal um Michel Houellebeqcs „Unterwerfung“. Oder daran, wie eifrig man „The Handmaid's Tale“ als feministisches Weltuntergangsszenario interpretierte. Dystopien sind aber auch keine Trenderscheinung des 21. Jahrhunderts. Auch im Jahr 2019 kann es ziemlich spannend sein, sich mit Alexander Wolkows 1949 erschienenem Zukunftsroman „1994“ zu befassen. In der neuen Theaterfassung finden Wolkows Protagonisten zwar keine eindeutige Antwort auf alles. Dafür stellen sie aber die richtigen Fragen.

ALLES IST RELATIV EGAL

Was kann man schon machen, wenn unsere Sinne die Illusionen unserer Egos erschaffen, damit wir uns als ...

MINUS50PLUS,

27. DEZEMBER / 21.00 UHR,

BROTFABRIK

ALLES IST RELATIV EGAL

  • MINUS50PLUS
  • 27. DEZEMBER / 21.00 UHR
  • BROTFABRIK

Was kann man schon machen, wenn unsere Sinne die Illusionen unserer Egos erschaffen, damit wir uns als abgeschlossene Seinsformen erleben können? Wenn so etwas wie ein „Ich“ nur ein Konstrukt ist, um das Äußere mit unserem Inneren abzugleichen? Und was können wir als Wahrheit identifizieren, wenn die Zeit in Relation zu unserer beschränkten Wahrnehmung verläuft? Dann ist es nur allzu menschlich, trotzdem oder jetzt erst recht zu tanzen! Minus50plus feiert die Relativität des Selbst und der Raum-Zeit mit unvergänglicher Musik. Die Kur gegen Existenzkrisen für jede Entität, auf Rezept von DJ Vira in der Brotfabrik. Fakt!

© Kulturprojekt 21 e. V.

DAS NEUE SEXY

Ein britischer Akzent klingt niedlich, über Franzosen sagt man bekanntlich noch etwas ganz anderes. Aber ...

WELTHITS AUF HESSISCH,

28. DEZEMBER / 20.00 UHR,

NACHTLEBEN

DAS NEUE SEXY

  • WELTHITS AUF HESSISCH
  • 28. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • NACHTLEBEN

Ein britischer Akzent klingt niedlich, über Franzosen sagt man bekanntlich noch etwas ganz anderes. Aber klingt Hessisch sexy? Alles eine Frage der Perspektive: Stellen wir uns die größten Welthits in unserem Slang vor: Miley Cyrus’ „Abrissbern“? Oder vielleicht Rihannas „Reschescherm“? Es wird Zeit für einen Selbstversuch.

 © MOPPEL WEHNEMANN

HEXENHAMMER

Wenige kennen Ostwestfalen-Lippe. Und noch viel weniger Menschen würden es als magisches ...

EHRLICH BROTHERS,

28. BIS 29. DEZEMBER,

FESTHALLE

HEXENHAMMER

  • EHRLICH BROTHERS
  • 28. BIS 29. DEZEMBER
  • FESTHALLE

Wenige kennen Ostwestfalen-Lippe. Und noch viel weniger Menschen würden es als magisches Fleckchen bezeichnen. Doch die Geschichtsbücher verraten viel über die Beziehung des Landkreises zum Heidnischen: Allein in der Kreis-Kleinstadt Lemgo fanden zwischen dem 16. und dem 17. Jahrhundert 430 Hexenverbrennungen statt. Genau auf dieser Erde, in die das Blut vermeintlicher Zauberinnen tropfte, erblickten rund 500 Jahre später die Gebrüder Ehrlich das Licht der Welt. Und seit der Emigration aus der Kleinstadtidylle ziehen sie weltweit Menschen mit atemberaubenden Illusionen in ihren Bann. Ihre Kräfte sind so groß, dass sie mittlerweile Feuerringe in große Lamborghinis verwandeln. Außerdem verteilen sie Süßigkeiten im Publikum und sind fast so bekannt wie Bibi Blocksberg und Siegfried und Roy zusammen. Hat Ostwestfalen-Lippe aus den Gräueln der Vergangenheit gelernt oder werden die Klingen gewetzt, wenn die Ehrlichs wieder ihre Füße auf den blutgeweihten Boden setzen? Frankfurt nimmt sie jedenfalls auf.

© SEBASTIAN KONOPIX

L’ART DE VIVRE

Merveilleux! Wo Grandhotel draufsteht, steckt tatsächlich Grandeur dahinter. Beim fulminanten Silvestermenü im Hessischen Hof wird ...

SILVESTERGALA IM GRAND HOTEL,

31. DEZEMBER / 20.00 UHR,

GRAND HOTEL HESSISCHER HOF

L’ART DE VIVRE

  • SILVESTERGALA IM GRAND HOTEL
  • 31. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • GRAND HOTEL HESSISCHER HOF

Merveilleux! Wo Grandhotel draufsteht, steckt tatsächlich Grandeur dahinter. Beim fulminanten Silvestermenü im Hessischen Hof wird nicht gekleckert, sondern geklotzt: Um das Menü komplett zu verstehen, sind zwar A1-Kenntnisse in Französisch vorteilhaft. Aber um es zu genießen, braucht man nur wache Geschmacksnerven. Und das tolle, aufmerksame Personal erklärt auch jederzeit gerne, was ein gegrillter Bimi und Topinambur ist. Anschließend wird in der Silvesterlounge ins neue Jahr hineingetanzt. Bonne année!

IN SICHERHEIT

Es funkt und faucht am Himmel. Betrunkene torkeln über das Pflaster des Opernplatzes. Auf einmal wirft jemand einen ...

BODYGUARD,

31. DEZEMBER /,

ALTE OPER

IN SICHERHEIT

  • BODYGUARD
  • 31. DEZEMBER /
  • ALTE OPER

Es funkt und faucht am Himmel. Betrunkene torkeln über das Pflaster des Opernplatzes. Auf einmal wirft jemand einen Böller in deine Nähe. Mit einem Ausfallschritt versuchst du auszuweichen. Und du fällst ... und er fängt dich auf. Auf seinen starken Armen trägt er dich durch die Menge, bis zu den weichen warmen Sitzen der Alten Oper. Das alles dauert nur Sekunden. Ein „Danke“ entweicht deinen Lippen – aber da ist er schon verschwunden. Einen Wimpernschlag später öffnet sich der Vorhang und das wahre Feuerwerk beginnt: Eine packende Story, ein fantastisches Orchester und ganz große Gefühle! Und zum Finale: „I will always love you“. Gesungen, wie man es eigentlich nur von Whitney selbst kennt. Gänsehaut, Tränen und ein Entertainment, das den Jahreswechsel verblassen lässt.

JEDEM TIERCHEN SEIN PLÄSIERCHEN

Tiere haben an Silvester sicher nicht die beste Zeit: Der Hund jault und die Katze versteckt sich erschrocken unterm ...

30 PLUS SILVESTER SPEZIAL,

31. DEZEMBER / 20.00 UHR,

ZOO GESELLSCHAFTSHAUS

JEDEM TIERCHEN SEIN PLÄSIERCHEN

  • 30 PLUS SILVESTER SPEZIAL
  • 31. DEZEMBER / 20.00 UHR
  • ZOO GESELLSCHAFTSHAUS

Tiere haben an Silvester sicher nicht die beste Zeit: Der Hund jault und die Katze versteckt sich erschrocken unterm Bett. Doch das ist nicht überall so. Es gibt einen Ort, an dem sie am 31.12. erst um Mitternacht so richtig anfangen zu feiern: Im Zoo-Gesellschaftshaus tanzen und hüpfen sie, was das Zeug hält. Partylöwen schwingen ihre Mähne, Knallkrebse hauen die Scheren zusammen und die Exoten zwitschern fröhlich. Alle machen mächtig Lärm! Wer auch an diesem Naturspektakel teilnehmen möchte und tierischen Spaß haben will, sollte sich die Ü-30-Party des Jahres im Zoo-Gesellschaftshaus nicht entgehen lassen.