Auf die Living Stage müssen wir noch warten – die Living Apartments sind jetzt für uns da!

Living it up, Frankfurt!

Normalerweise würden wir jetzt so einiges ausleben. Unsere Tanzwut zum Beispiel. Da war die Living Stage jeden Monat Pflichtprogramm, um die frischesten Talente auf der Bühne zu bewundern und uns auszutoben auf dem Dancefloor. Aber fürs erste ist ein Eventbesuch im Living Hotel undenkbar.

Nicht nur Erholung und Freizeitaktivitäten sind derzeit nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Ganz grundlegende Dinge des (Arbeits-)Alltags, wie ungestörtes Arbeiten oder die Tätigkeit in heimischen Gefilden, all das ist dieser Tage nicht selbstverständlich: Für Ärzt*innen, die zeitwiese in einer anderen Stadt arbeiten müssen, für Krankenhausmitarbeiter*innen, die ihre Lieben zu Hause keiner Ansteckungsgefahr aussetzen wollen. Für Menschen, die nach einem Geschäftstermin im Ausland nicht ausreisen können. Für Student*innen auf Wohnungssuche, für alle, die wohnungstechnisch in einer Übergangssituation festsitzen. Oder einfach für Leute, die ins Homeoffice geschickt wurden, in ihren eigenen vier Wänden aber nicht arbeiten können. Sie alle brauchen eine geeignete Ausweichmöglichkeit.

Deshalb bieten die Living Apartments in Frankfurt jetzt Workspace und Livingspace mit Rundum- Service zum Arbeiten, Genießen und Leben. Hier kann man wieder etwas Normalität in den Alltag einkehren lassen und zugleich auf sich und andere Menschen Acht geben. Mehr Infos gibt’s unter: https://www.living-hotels.com/

Und wenn alles ausgestanden ist, haben wir nicht nur den Grund, sondern auch den Ort zum Feiern. Dann sehen wir uns bei der Living Stage!